Empfohlen

Prinzessinnenpalais – PalaisPopulaire

Nach dem Umbau des Prinzessinnenpalais durch das Architekturbüro Kuehn Malvezzi zeigt die Deutsche Bank AG aus Frankfurt a. M. seit dem Herbst 2018 unter dem Namen PalaisPopulaire Ausstellungen internationaler moderner und zeitgenössischer Kunst an diesem renommierten Standort in der alten Mitte Berlins. „Prinzessinnenpalais – PalaisPopulaire“ weiterlesen

Empfohlen

Historisches Foto: Metropol-Theater

Fellner & Helmer (als Architekt/in), Alfred Grenander (1863-1931, als Architekt), Max Missmann (1874-1945, als Fotograf), Theater Unter den Linden (auch: Metropol Theater, Komische Oper), Berlin, Ansicht von Westen, Foto auf Papier, 13,4 x 19,8 cm. Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin, Inv. Nr. TBS 031,08. PDF
Empfohlen

Traditionen am Brandenburger Tor

Traditionell wurde der Chanukka-Leuchter vom Jüdischen Bildungszentrum Chabad Lubawitsch Berlin auf dem Pariser Platz aufgestellt. Seit 2003 wird dort jeden Abend während des achttägigen Festes eine Kerze entzündet. Im Vordergrund: Kids der Fridays for Future-Bewegung, eine jüngere Tradition. „Traditionen am Brandenburger Tor“ weiterlesen

Empfohlen

Historisches Foto: Habels Weinhandlung

N.N. , Habels Weinhandlung, Berlin-Mitte. (Aus: Julius Kohte, Alt-Berlin, Bauwerke in Berlin und Charlottenburg, aufgenommen 1907-1914): Ansicht. Foto auf Papier, 24,7 x 30,1 cm. Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin, Inv. Nr. 8217,071. PDF
„Historisches Foto: Habels Weinhandlung“ weiterlesen

Empfohlen

Marienkirche am Neuen Markt

Luther-Statue von 1895 vor dem gotischen Hauptportal der mittelalterlichen Marienkirche in der Karl-Liebknecht-Str. 8 in Berlin Mitte. Die Feldsteinmauern der Marienkirche, die erstmals 1292 urkundlich als “Kirche der heiligen Jungfrau Maria” erwähnt wurde, haben schon viele Seuchen und Epidemien erlebt. Darunter auch die verheerende Pestseuche im Jahr 1576. „Marienkirche am Neuen Markt“ weiterlesen

Empfohlen

Akademie der Künste – Palais Arnim

Eduard Knoblauch (1801-1865), Palais Arnim, Berlin: Ansicht. Foto, 22,20 x 28,60 cm. Architekturmuseum der Technischen Universität Berlin, Inv. Nr. F 8177. PDF

Das Palais Arnim am Pariser Platz 4 wurde von dem bekannten Berliner Fotografen Waldemar Titzenthaler (1869-1937) vor den 1905 beginnenden Umbauten mit der Plattenkamera aufgenommen. „Akademie der Künste – Palais Arnim“ weiterlesen

Empfohlen

Grabmal von Christian Gottlieb Cantian

Grabmal von Christian Gottlieb Cantian (1794 – 1866), Steinmetz und Baumeister, auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Berlin Mitte nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel. Berühmt wurde Cantian durch die Große Granitschale auf dem Berliner Lustgarten vor dem Alten Museum.

Weitere Informationen im Internet

Empfohlen

Wiedereröffnung der Friedrichswerderschen Kirche

Geflügelter Erzengel Michael des Bildhauers Ludwig Wilhelm Wichmann (1788 – 1859) als bauplastischer Schmuck des Hauptportals der Friedrichswerderschen Kirche.

Nach 8 Jahren Schließung ist die Friedrichswerdersche Kirche nach erheblichen Bauschäden und mit einem Kostenaufwand von mindestens acht Millionen Euro in Berlin Mitte mit der Ausstellung “IDEAL UND FORM – SKULPTUREN DES 19. JAHRHUNDERTS” als Dependance der Alten Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin wieder geöffnet worden. „Wiedereröffnung der Friedrichswerderschen Kirche“ weiterlesen

Empfohlen

Klassizismus in Berlin – Johann Gottfried Schadow

Detailansicht der Marmor-Skulptur der Prinzessinnengruppe (Luise und Friederike von Preußen) des Bildhauers Johann Gottfried Schadow, entstanden 1795 bis 1797, Alte Nationalgalerie, Museumsinsel Berlin „Klassizismus in Berlin – Johann Gottfried Schadow“ weiterlesen

Empfohlen

Foto-Ausstellung STAGELESS

Der Berliner Friedrichstadt-Palast präsentiert in der Friedrichstraße 107 in Berlin Mitte im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography 2020 zusammen mit C/O Berlin noch bis zum 29. November 2020 die Foto-Ausstellung

STAGELESS
SVEN MARQUARDT

über internationale Künstlerinnen und Künstler, die wegen der Corona-Pandemie keine Auftrittsmöglichkeiten auf ihrer Bühne mehr haben. Entstanden sind die Aufnahmen des Berliner Fotografen Sven Marquardt schon 2019, als noch niemand an diese schwere Zeit dachte. „Foto-Ausstellung STAGELESS“ weiterlesen

Empfohlen

Ausstellung: SPREE – CUTS von Götz Lemberg

Die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten zeigt in der Turmstraße 75 in Berlin Mitte im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography 2020 noch bis zum 17. Oktober 2020 die Ausstellung

SPREE – CUTS.
PORTRÄT EINER STADTFLUSS­LANDSCHAFT VON GÖTZ LEMBERG
ZUM 100. JUBILÄUM VON GROSS-BERLIN 1920-2020

über einen die Stadt durchquerenden Fluss, der einst Berlin prägte und sogar den Namen “Spree-Athen” hervorbrachte. „Ausstellung: SPREE – CUTS von Götz Lemberg“ weiterlesen

Empfohlen

Sonderausstellung “Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme”


In der James-Simon-Galerie und im Neuen Museum auf der Berliner Museumsinsel ist vom 18. September 2020 bis zum 21. März 2021 die Sonderausstellung “Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme” des Museums für Vor- und Frühgeschichte – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit dem LVR-Landesmuseum Bonn zu sehen. „Sonderausstellung “Germanen. Eine archäologische Bestandsaufnahme”“ weiterlesen

Empfohlen

Goldelse

Die Skulptur der Viktoria von Friedrich Drake bekrönt die Siegessäule (erbaut 1864 – 1873) auf dem Großen Stern im Berliner Ortsteil Tiergarten. Unzählige Male schon wurde die im Volksmund “Goldelse” genannte Figur bereits fotografiert. Diesmal aus einem Bus der Linie 100 mit einem Teleobjektiv. „Goldelse“ weiterlesen

Empfohlen

Berlin Sommer 1945 – Fotos von Robert Capa

Die Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum in der Oranienburger Straße 28-30 zeigt vom 10. September 2020 bis zum 9. Mai 2021 die Foto-Ausstellung Robert Capa – Berlin Sommer 1945. Die für die Ausstellung ausgewählten 120 Aufnahmen sind teilweise wenig bekannt. „Berlin Sommer 1945 – Fotos von Robert Capa“ weiterlesen

Empfohlen

Französischer Friedhof I

Der I. Französische Friedhof in der Oranienburger Vorstadt wurde 1780 von der Französisch-Reformierten Gemeinde Berlins als Begräbnisstätte für die Nachkommen der Hugenotten angelegt. Er lag außerhalb der Berliner Zollmauer an der heutigen Chausseestraße in Berlin Mitte. „Französischer Friedhof I“ weiterlesen

Empfohlen

Michael Schmidt – Retrospektive. Fotografien 1965–2014

Im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin in der Invalidenstraße 50/51 wird vom 23. August 2020 bis zum 17. Januar 2021 die Sonderausstellung Michael Schmidt – Retrospektive. Fotografien 1965–2014 gezeigt. Realisiert hat die Ausstellung die Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit der Stiftung für Fotografie und Medienkunst sowie dem Archiv Michael Schmidt. „Michael Schmidt – Retrospektive. Fotografien 1965–2014“ weiterlesen

Empfohlen

Ausstellung “Chaos und Aufbruch: Berlin 1920 | 2020”

Mit der heute beginnenden Ausstellung Chaos und Aufbruch: Berlin 1920 | 2020 im Märkischen Museum fasst das Stadtmuseum Berlin die 100-jährige Entwicklung von Groß-Berlin bis zur heutigen Bundeshauptstadt und dem Bundesland Berlin zusammen. Die Schau findet vom 26. August 2020 bis zum 30. Mai 2021 statt. „Ausstellung “Chaos und Aufbruch: Berlin 1920 | 2020”“ weiterlesen

Empfohlen

Angemerkt …

Ernst Theodor Amandus Litfaß (1816-1874) ging in die Berliner Geschichte als Erfinder der nach ihm benannten Litfaßsäule ein. Er war Druckereibesitzer und Verleger.

Litfaß machte den Berliner Behörden den Vorschlag, in der Stadt „Annoncier-Säulen“ aufzustellen, an denen man Plakate aufhängen konnte. Am 5. Dezember 1854 erhielt er vom Berliner Polizeipräsidenten Karl Ludwig von Hinkeldey die Genehmigung und bald darauf von der Stadt Berlin ein bis 1865 gültiges Monopol für die Aufstellung seiner Säulen.

Verbunden war dies mit der Auflage, auch die neuesten Nachrichten und amtliche Informationen kostenlos zu veröffentlichen. 1855 wurden die ersten 100 Litfaßsäulen in Berlin aufgestellt. 1865 kamen weitere 50 Säulen hinzu.

Empfohlen

Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane

Relief Theodor Fontane / Nikolaiviertel

“Erst das Fremde lehrt uns, was wir an der Heimat besitzen.”, schreibt der Dichter des literarischen Realismus Theodor Fontane, dessen 200. Geburtstag sich am 30. Dezember 2019 jährt. „Zum 200. Geburtstag von Theodor Fontane“ weiterlesen